Direkt zum Hauptbereich

Fahmoda Fashion Finals 2019 (*Werbung, da Markennennung)



Am 16.03.19 war es wieder soweit: die Fahmoda (Akademie für Mode und Design Hannover) veranstaltete wieder die Fashion Finals in der Orangerie am Schloss der Herrenhäuser Gärten in Hannover.

Wie auch schon die Jahre zuvor führten Oli Peral von Radio 21 und Louisa Mazzurana (@louiblog) durch den Abend.

Bei den Fashion Finals werden die Abschlusskollektionen der jeweiligen Studeneten gezeigt.

Diese waren :

Gülcan Udun. Sie hatte das Thema 'Ein paar Minuten. Die Flucht aus der Realität und vor der Wirklichkeit' gewählt

Rebecca Stein. 'The good-the bad-the crazy' war ihr Thema. Hier wurde auf die Krankheit Depression, Angst, Verzweiflung und Kontrollverlust eingegangen.

Jessica Stühring. 'Nostalgica is a thing' führte den Betrachter in die vermeintlich bessere Vergangenheit. Sie griff die Stilepoche Barock auf.

Lea Hansel. 'xoxo'  Hier wurde schicke Eleganz mit mit der Verspieltheit der Jugend vereint.

Corlien Rinne. Das Thema 'Ellen und Marlene' griff die Swing Kultur auf.

Mohammed Jawad Safarzadeh. 'Amethyst' setzt sich mit dem Thema Wassermann Ära auseinander.

Irina Daut. 'Mydriasis' thematisiert die Flucht aus einer lauten, chaotischen Welt auf der Suche nach sich selbst.

Laura-Sophie Sefke. 'Pop.Angel92' hieß ihr Thema. Hier ging es um die Welt der Popmusik und Ihre Auswirkung auf Mode.

Alexandra Kaufhold. 'Deadly Rendezvous' erzählt eine Liebesgeschichte zwischen dem Totenreich und der blühenden Natur.

Winnie Janke. 'Vimmerby' ist der Geburtsort von Astrid Lindgren. Diese Kollektion war u.a. von Pippi Langstrumpf inspiriert

Sofia Ananda Rüddenklau. 'Lust of Life' Eine Erinnerung an unsere innere Schönheit.

Nayara Wiechmann. 'Review' Hier wird ein moderner Rückblick gegeben auf die Renaissance.

Es hat mir übrigens wieder sehr viel Spaß gemacht und ich war sehr begeistert von den einzelnen Kollektionen.
Bei der 2. Show am Abend wurde dann die beste Kollektion von einer Jury geehrt. Da ich nachmittags da war, habe ich das leider nicht mitbekommen.

Diesmal habe ich übrigens mehr Instastories gemacht (findet ihr in meinen Highlights auf meinem Instagram Account the_stylish_duck), deswegen sind hier ein paar ausgewählte Bilder für euch.



















Beliebte Posts aus diesem Blog

Destroyed Jeansjacke und Boho Bluse (Werbung)

Hallo ihr Lieben, heute stelle ich euch mal meine derzeit heißgeliebte destroyed Jeansjacke vor. Meine ist von Zara und sie passt tatsächlich zu fast jedem Look. Hier habe ich die Jacke mit einer normalen Jeans von H&M und einer Boho Bluse von Mango kombiniert. Destroyed Jeanshosen passen auch dazu. Das habe ich schon ausprobiert. Der Allover Jeans Look bleibt auch im Herbst aktuell ! Also schlagt zu, wenn ihr eine coole Jeansjacke im Sale seht. Es lohnt sich ! Zu dem Look trage ich meine Stiefeletten von Seamless Fashion. Das ist ein Online Shop hier aus Deutschland. Die Stiefeletten fand ich so cool, dass ich sie mir einmal in schwarz und einmal in rosa geholt habe. Diese Stiefeletten sind ja jetzt schon einige Zeit "in", so dass 2 Paar nicht schaden können. Man kann die Schuhe auch gut zu Kleidern kombinieren ! Es sieht dann halt sehr lässig aus. Zu dem Look passt gut meine Crossbody Lagerfeld Tasche. Sie ist ja ebenfalls rosa und passt somit

Ein turbulentes Jahr geht zuende ... 5 Dinge, die ich gelernt habe.

      Das Jahr 2020 ist in 4 Wochen vorbei und schon jetzt füllt es Bücher. Ein so turbulentes Jahr habe ich noch nie erlebt. Das Corona Virus hat alles durcheinander gewirbelt. Allerdings muss ich aus meiner Sicht sagen, dass dieses Jahr für mich eins der besten war. Ich hätte im Januar nie gedacht, dass ich im Juli in Hamburg wohnen würde. Diese ganze Umzugsaktion ging erst Ende Mai richtig los und Anfang Juni hatten wir schon die Wohnung in Hamburg safe. Wir haben uns letztendlich nur 2 Wohnungen angucken müssen. Von diesem Augenblick an lief alles wie geschmiert, was mir ehrlich gesagt fast ein bisschen Angst gemacht hat.  Ich habe dieses Jahr aber auch sehr viel gelernt und dafür bin ich unheimlich dankbar: 1. Pack die Dinge mutig an ! Als ich den Makler für unsere jetzige Wohnung am Telefon hatte, sagte ich ihm: `Wir sind in 2,5 Stunden da zur Wohnungsbesichtigung !` Und das haben wir auch so durchgezogen. Wir wussten, wir mussten schnell sein und es blieb nicht viel Zeit lange n

Hello Hamburg, hello new life

Ich kann mich noch gut daran erinnern als mein Freund und ich das erste Mal vor ca. 10 Jahren ein Wochenende zusammen in Hamburg verbracht haben. Wir waren uns beide einig, das wir hier sofort leben würden. Für mich war Hamburg schon immer eine meiner Lieblingsstädte. Wir sind in den letzten Jahren immer mal wieder nach Hamburg gefahren, da ich auch durch das Bloggen dort sehr viele nette, neue Leute kennengelernt habe. Man trifft sich sowieso immer auf einigen Veranstaltungen wieder (z.B. auf der Fashion Week in Berlin) und somit enstanden einfach neue Verbindungen und Freundschaften. Während in meiner Heimatstadt alle daran denken, ein Haus zu bauen und eine Familie zu gründen bzw. schon dabei sind, überlegten wir, was uns hier noch hält. Ihr wisst ja, dass wir gerne spontan mal wo hinfahren bzw. unterwegs sind. Dieses typische Leben mit Haus und Kindern ist nichts für mich. Aber das macht auch nichts. Heutzutage gibt es 1000 Wege sein Leben zu leben und jeder muss selbst wissen was