Direkt zum Hauptbereich

Wie ich zur Läuferin wurde (Werbung)




Hallo ihr Lieben,

ich erzähle euch heute wie ich mit dem Laufen angefangen habe.

Der Entschluss kam eigentlich relativ spontan im Jahr 2012.
Nur einmal in der Woche Ballett war mir zu wenig um fit zu werden bzw.zu bleiben.
Also entschloss ich mich nach einem Check-up beim Arzt fürs Laufen.

Am Anfang reichte für die ersten paar Male eine alte Jogginghose und ein normales Paar Turnschuhe (dazu später mehr). Ich wollte erstmal herausfinden, ob ich dabei bleibe oder nicht.
Ich blieb dabei.

Am Anfang muss ich sagen, war ich sehr erschrocken über meine nicht vorhandene Kondition.
Innerhalb kürzester Zeit war ich platt. Allerdings hatte ich auch keinen wirklichen Trainingsplan. Ich lief ca. 2 Minuten und wechselte dann für ca. 1 Minute zur Gehpause. Das dann immer im Wechsel. Ich lief nach Gefühl, was sich im Nachhinein aber auch als genau richtig erwies.
Zu dieser Zeit lief mein Freund auch schon und unterstützte mich, indem er mir Strecken zeigte, die ich gut laufen konnte. Die Strecken waren meist 5 km lang und relativ flach. Ich nahm damals schon die Zeit, indem ich die Laufapp Runtastic verwendete und mein Handy mit einer Armmanschette mitnahm.
Damit ich auch ein bisschen Ehrgeiz entwickelte, meldete ich mich zu einem Laufwettbewerb an.
Nun musste ich trainieren und das tat ich auch ! 3x die Woche lief ich und die Laufphasen von 2 Minuten wurden immer länger, sodass ich keine Gehpause mehr brauchte. Ich steigerte mich ganz langsam. Der Körper gewöhnte sich an die regelmäßige Bewegung und wurde kräftiger und auch die Kondition wurde viel besser.
Geholfen hat auch, dass ich mir hin und wieder eine Fachzeitschrift zum Thema Laufen gekauft habe. Da standen einige Tipps drin. Die ein oder andere Frage kommt ja doch mal auf.
Mein Freund gründete damals schon eine Laufgruppe mit ein paar Freunden von uns und wenn wir zusammen trainierten, machte es natürlich doppelt Spaß. Die Gruppe nimmt regelmäßig an den Laufwettkämpfen in unserer Nähe teil, sodass ich mich mehrmals an diversen Laufwettbewerben beteiligte. Die Gruppe hat auch eine Facebook-Seite, schaut doch mal vorbei :-) http://www.facebook.com/DieweissenKeniaten

Dann kam im Jahr 2015 mein Bandscheibenvorfall, der alles auf den Kopf stellte.
Ich durfte erst nach der OP in der Reha wieder leichten Sport machen. Was das Laufen anging, durfte ich erst wieder nach einem halben Jahr loslegen. :-( Das war echt schwer für mich !
Ich trainierte nun mehr Kraft und lernte in der Reha, dass regelmäßiges Krafttraining (an den Maschinen, Squats, Planking, Ausfallschritte mit Gewichten usw.) sehr wichtig ist, da gut trainierte Muskeln den Körper stützen und aufrecht halten, was ja gerade auch beim Laufen sehr wichtig ist.
Da ich nun in meiner Wohngegend eher bergige Strecken laufe, tut mir das Krafttraining natürlich richtig gut. Ich halte am Berg viel länger durch ! Trotzdem bin ich immer noch nicht auf dem Stand wie vor meinem Bandscheibenvorfall, aber das finde ich nicht ganz so schlimm. Ich steigere mich wieder ganz langsam.


Zur Ausrüstung:

Wenn ihr das Laufen erstmal nur ausprobieren wollt, reicht für die ersten Male auf jeden Fall wie oben beschrieben eine Jogginghose und Turnschuhe. Wenn ihr aber dabei bleiben wollt, sind gute Laufschuhe ein Muss. Ich habe damals in meinen normalen Turnschuhen schnell Schmerzen in der Achillessehne bekommen. Ich bin dann in einen Laden für Laufbekleidung und Schuhe gegangen und habe eine Laufanalyse machen lassen. Der Fachmann schaut sich das Video der Laufanalyse an und findet für euch den passenden Schuh.

Was die Laufklamotten angeht, ist es wichtig solche zu nehmen, die den Schweiss vom Körper weg nach außen transportieren. Nichts ist schlimmer, als ein Baumwollshirt, das sich mit Schweiß vollsaugt und beim Laufen am Körper klebt und scheuert.
Hier ein Beispiel, mit welchem Outfit ich im Frühjahr laufe. Für die Mädels: ein richtig guter Sport-BH ist Gold wert !



Eine Pulsuhr hatte ich am Anfang gar nicht. Ich lief ja nach Gefühl. Alles was ich kontrollieren wollte, war meine Verbesserung der Zeit.
Mittlerweile habe ich eine GPS Pulsuhr, die auch die gelaufenen km anzeigt. Sehr praktisch, aber kein Muss.

Was auch immer sehr praktisch ist, ist eine leichte Laufjacke. Falls es mal eher windig oder regnerisch ist.


Ansonsten ist das Wichtigste:  Have fun ! Habt Spaß dabei !









Kommentare

  1. Hey Liebes! Interessant zu lesen und das mit dem Bandscheibenvorfall ist ja krass, tut mir mega Leid! Ich wünschte, ich könnte mich auch so für's Laufen begeistern und hätte jemanden, der mich anspornt :D Aber irgendwie macht mir das echt nicht so viel Spaß, ich mag eher Sportarten, die ein bisschen spielerisch veranlagt sind ;)
    Hab einen schönen Sonntag!

    Liebst,
    Franziska Elea

    AntwortenLöschen
  2. Dankeschön ! ja es gibt ja noch genug andere Sportarten. Ich tanze auch sehr gerne Ballett. Man muss sich halt ein wenig ausprobieren :-)

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Meine Erfahrungen mit den Haarpflegeprodukten der Firma HASK (*Werbung)

Hallo Ihr Lieben,

ich hatte die Gelegenheit die neuen Haarpflegeprodukte der Macadamia Oil Collection von der Firma HASK zu testen. Diese Pflegeprodukte sind für extrem trockene, spröde und glanzlos gewordene Haare  gedacht.
Wie ich auf Instagram ja schon mal erzählt habe, habe ich seit längerem so meine Probleme mit meinen Haaren. Nach der Pillenpause habe ich ganz viele neue Babyhaare bekommen, die nun langsam herunterwachsen und zu allen Seiten abstehen. Das wird sich natürlich legen je länger die Haare werden, aber für den Übergang ist das natürlich sehr schwierig zu stylen.
Die Produkte von HASK haben mir zum Glück dabei geholfen. Die Kooperation kam also wie gerufen, denn ich war langsam am Ende mit meinem Latein ...

Ich möchte euch hier die Produkte einmal genauer vorstellen (ich habe sie übrigens 3 Wochen jeden Tag getestet):



Hier seht ihr alle Produkte auf einem Blick.

Das Set bestand aus einem Shampoo, einem Conditioner, einem Deep Conditioner und einem Haaröl.

Hauptbestand…

10 neue Fakten über mich

Hallo ihr Lieben,

heute gibt es 10 neue Fakten über mich.
Vor ca. einem Jahr habe ich schon einmal so einen Post verfasst. Hier kommt nun ein neuer:


1. Ich will unbedingt in die USA. Gerne nach New York oder Los Angeles.

2. Leider bin ich manchmal echt launisch, aber mittlerweile hab ich das erkannt und arbeite dran :-)

3. Die Farben rosa und pink sind absolut meins. Typisches Mädchen halt ...

4. Ich bin nicht nur ein Backmuffel, sondern auch noch ein Kochmuffel. Es muss schnell gehen bei mir, ansonsten hab ich keine Lust mehr. Wenn man zu zweit kocht, ist das sowieso das beste :-)

5. Ein Coffee Junkie bin ich immernoch ... Aber ich probiere jetzt auch mal andere Dinge wie z.B. Matcha Tee.

6. Ich mag endlich wieder hohe Schuhe tragen. Damals, nach meiner Bandscheiben OP war das Tragen hoher Schuhe einfach zu schmerzhaft im Rücken und deswegen bin ich nur in flachen Schuhen herumgelaufen. Ist natürlich gesünder, klar. Aber ab und zu dürfen es jetzt wieder hohe Schuhe sein.

7. Meine B…

Zara Jacke im Boho Style (Werbung)

Hallo ihr Lieben,

kurz bevor wir uns am Freitag mit Freunden getroffen haben, haben wir noch schnell diesen Look geshootet.

Vor kurzem habe ich mir ja einiges von Zara bestellt und mit dabei war diese Jacke mit den Bommeln und Stickereien auf dem Rücken.


Ich habe mich sofort in die Jacke verliebt, als ich sie gesehen habe. Es ist ein bisschen Boho Style, aber auf jeden Fall ist es mal etwas anderes !
Vorne ist die Jacke relativ schlicht gehalten.


Sie hat zusätzlich auch noch ein Schößchen.
Die Jacke macht wirklich etwas her, weswegen ich den Rest des Outfits auch schlicht gehalten habe.


Die Bluse habe ich einmal vor längerer Zeit in einem kleinen Laden in Hannover gekauft. Sie ist etwas durchsichtig, deswegen trage ich noch ein weißes Shirt drunter. Geschnitten ist die Bluse ein bißchen wie eine Tunika.
Die Jeans ist von H&M.


Ebenfalls neu sind die Adidas Superstars.
Ich wollte noch einmal die ganz schlichten haben. Sie passen überall zu und sind herrlich bequem :-)
Die Tasche ke…