Direkt zum Hauptbereich

Wie ich mit dem Bloggen anfing ... (Werbung)






Zugegeben, ich hatte am Anfang echt Bedenken.
Es gibt so viele Blogger, warum sollte ich also damit anfangen ?
Aber da ich mich schon immer sehr für Mode interessiert habe, habe ich es gewagt.
Der Anstoß dazu kam aber in einer nicht ganz so schönen Situation zustande:

Ich bin ursprünglich Buchhalterin und zu dieser Zeit, als ich anfing, mir immer mehr Gedanken zu machen, nahm mir das Schicksal die Entscheidung quasi ab. Als Buchhalter saß ich zu dieser Zeit jeden Tag bis zu 10 Stunden im Büro und war im Dauerstress. Gleichzeitig machte ich ohne Ende Überstunden. Die Motivation war auch nicht die Beste und ich fragte mich auch schon länger, ob das wirklich das ist, was ich bis zur Rente machen möchte. Die Antwort wusste ich schon: Nein, definitiv nicht !

Ein paar Wochen später passierte es dann. Ich bekam einen schweren Bandscheibenvorfall. Einmal kurz gebückt und es krachte im Rücken. Ich dachte erst, ich habe mir nur einen Nerv eingeklemmt oder so, aber zwei Tage später zeigte mein rechtes Bein Lähmungserscheinungen. Also fand ich mich im Krankenhaus wieder. Dort stellte man fest, dass etwas von der Bandscheibe abgebrochen war und sich die Bruchstücke im Rücken verteilt hatten. Was folgte, war eine OP mit Krankenhausaufenthalt und Reha. Ich war ein knappes halbes Jahr krank.
Der Arzt meinte gleich zu mir, dass dies eine Stressreaktion des Körpers war und ich etwas in meinem Leben ändern muss.
Dies tat ich dann auch, indem ich nur noch Teilzeit arbeitete und mir gleichzeitig meinen Blog aufbaute. In der Reha hatte ich genug Zeit zum Nachdenken und mir wurde klar, dass ich das tun muss, was ich liebe und wofür ich brenne.
Ich arbeite immer noch gerne im kaufmännischen Bereich, aber ich würde mich nicht mehr so aufreiben. Die Zeiten sind vorbei, Und die Geschichte mit dem Rücken hat mir gezeigt, dass die Gesundheit am wichtigsten ist.
Anscheinend brauchte ich dieses Schlüsselerlebnis um das zu erkennen und vielleicht hätte ich meinen Blog ohne diese Geschichte gar nicht ins Leben gerufen, wer weiß.
Auf jeden Fall bereue ich es nicht, denn ich freue mich sehr über die lieben Kommentare (besonders bei Instagram), Das zeigt mir, dass ich zumindest etwas richtig mache.

Ich würde mich sehr über eure Meinung dazu freuen :-)

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Meine Erfahrungen mit den Haarpflegeprodukten der Firma HASK (*Werbung)

Hallo Ihr Lieben,

ich hatte die Gelegenheit die neuen Haarpflegeprodukte der Macadamia Oil Collection von der Firma HASK zu testen. Diese Pflegeprodukte sind für extrem trockene, spröde und glanzlos gewordene Haare  gedacht.
Wie ich auf Instagram ja schon mal erzählt habe, habe ich seit längerem so meine Probleme mit meinen Haaren. Nach der Pillenpause habe ich ganz viele neue Babyhaare bekommen, die nun langsam herunterwachsen und zu allen Seiten abstehen. Das wird sich natürlich legen je länger die Haare werden, aber für den Übergang ist das natürlich sehr schwierig zu stylen.
Die Produkte von HASK haben mir zum Glück dabei geholfen. Die Kooperation kam also wie gerufen, denn ich war langsam am Ende mit meinem Latein ...

Ich möchte euch hier die Produkte einmal genauer vorstellen (ich habe sie übrigens 3 Wochen jeden Tag getestet):



Hier seht ihr alle Produkte auf einem Blick.

Das Set bestand aus einem Shampoo, einem Conditioner, einem Deep Conditioner und einem Haaröl.

Hauptbestand…

Zara Jacke im Boho Style (Werbung)

Hallo ihr Lieben,

kurz bevor wir uns am Freitag mit Freunden getroffen haben, haben wir noch schnell diesen Look geshootet.

Vor kurzem habe ich mir ja einiges von Zara bestellt und mit dabei war diese Jacke mit den Bommeln und Stickereien auf dem Rücken.


Ich habe mich sofort in die Jacke verliebt, als ich sie gesehen habe. Es ist ein bisschen Boho Style, aber auf jeden Fall ist es mal etwas anderes !
Vorne ist die Jacke relativ schlicht gehalten.


Sie hat zusätzlich auch noch ein Schößchen.
Die Jacke macht wirklich etwas her, weswegen ich den Rest des Outfits auch schlicht gehalten habe.


Die Bluse habe ich einmal vor längerer Zeit in einem kleinen Laden in Hannover gekauft. Sie ist etwas durchsichtig, deswegen trage ich noch ein weißes Shirt drunter. Geschnitten ist die Bluse ein bißchen wie eine Tunika.
Die Jeans ist von H&M.


Ebenfalls neu sind die Adidas Superstars.
Ich wollte noch einmal die ganz schlichten haben. Sie passen überall zu und sind herrlich bequem :-)
Die Tasche ke…

10 neue Fakten über mich

Hallo ihr Lieben,

heute gibt es 10 neue Fakten über mich.
Vor ca. einem Jahr habe ich schon einmal so einen Post verfasst. Hier kommt nun ein neuer:


1. Ich will unbedingt in die USA. Gerne nach New York oder Los Angeles.

2. Leider bin ich manchmal echt launisch, aber mittlerweile hab ich das erkannt und arbeite dran :-)

3. Die Farben rosa und pink sind absolut meins. Typisches Mädchen halt ...

4. Ich bin nicht nur ein Backmuffel, sondern auch noch ein Kochmuffel. Es muss schnell gehen bei mir, ansonsten hab ich keine Lust mehr. Wenn man zu zweit kocht, ist das sowieso das beste :-)

5. Ein Coffee Junkie bin ich immernoch ... Aber ich probiere jetzt auch mal andere Dinge wie z.B. Matcha Tee.

6. Ich mag endlich wieder hohe Schuhe tragen. Damals, nach meiner Bandscheiben OP war das Tragen hoher Schuhe einfach zu schmerzhaft im Rücken und deswegen bin ich nur in flachen Schuhen herumgelaufen. Ist natürlich gesünder, klar. Aber ab und zu dürfen es jetzt wieder hohe Schuhe sein.

7. Meine B…